Aushang: Betreten des Fluggeländes nur unter Beachtung der Corona Maßnahmen!

Datum: 
14 Mai 2020

Achtung: Betreten des Fluggeländes nur unter Beachtung der Corona Covid 19 Maßnahmen!

Die Landesregierung hat am 07.05.2020 mitgeteilt, dass unter Veranlassung und Einhaltung  bestimmter Maßnahmen wieder in Hessen  Sport betrieben werden kann.  Diese Maßnahmen werden  an die jeweilige „Corona-Situation“ und dem evtl. kritischem Verhalten der Gleitschirmflieger angepasst. Sie können bis zur Schließung des Geländes reichen. Die Überprüfung erfolgt  durch das zuständige Gesundheitsamt des Main Kinzig Kreises. Aktuelle Maßnahmen immer unter den News auf https://paragliding.hotsport.de/ 

Maßnahmen für den Flugbetrieb und das Groundhandling  im Fluggebiet Ronneburg

  • Risikominimierung und die Unfallprävention muss noch stärker als sonst beachtet werden!
  • Pilotinnen und Piloten mit Erkältungs-Symptomen bleiben zuhause!
  • Die Mitgliederkarte muss ausnahmslos eingesteckt werden. (Ausnahme definierte Schüler-Gruppe mit Fluglehrer.)
  • Alle Anwesenden müssen sich in eine Anwesenheitsliste mit Namen, Mitgliedsnummer, Datum, Ankunfts- und Abfahrtszeit, „symptomfrei“, Unterschrift eintragen.
  • Es dürfen gleichzeitig nicht mehr als 30 Personen + Fluglehrer auf dem Fluggelände sein.
  • Falls die Anzahl der maximal anwesenden Personen überschritten wird, regeln anwesende Fluglehrer, welche Personen das Gelände verlassen müssen.
  • Wenn keine Fluglehrer anwesend sind, müssen diejenigen Personen das Gelände zuerst verlassen, die am frühesten angekommen sind.

Bei Flug und „Groundhandlingbetrieb“ 10m Abstand halten, möglichst nebeneinander,leeseitige Aufstellung vermeiden-sonst Abstand vergrößern,

Start, Flug, Landungen außerhalb eines möglichen Berührungsbereiches, Toplandings nur bei weniger als 5 Flieger am Hang. Seitlich (Ost) mit Abstand erlaubt.

  • Grundsätzlich besteht die Pflicht einen Mund- und Nasenbedeckung (Maske oder Schlauchschal) mitzuführen (auch beim Fliegen).
  • Mund- und Nasenbedeckungspflicht, wenn der Abstand von 2m unterschritten werden muss (z.B. Erste Hilfe) und im Innen und Außenbereich
  • Der Mindestabstand von 2m ist nach Möglichkeit immer einzuhalten (auch bei Partnercheck).
  • Betreten der Servicestation nur mit Abstand und mit Mund/ Nasenschutz. Ausgabe von Getränken nur in Flaschen. Keine Angebote von offenen Speisen und Kaffee.
  • Keine Begleitung. Zuschauer höflich bitten, das Gelände zu verlassen!

Stand 20.5. 2020                                                                                                               

Die Einhaltung der Maßnahmen ist entscheidend für die Existenz des freien Fliegens auf der Ronneburg. Nichtbeachtung führt zu Ausschluss vom Flugbetrieb.

 Hot Sport Sportschulen GmbH, Lucien Gerkau, Günter Gerkau (Geschäftsführer)