Bildungsurlaub mit Hot Sport

Bildungsurlaub? Was ist das? Steht er mir zu? Einen Überblick dazu findet ihr hier.

Wie läuft das ab? Ein Ablaufplan steht unten. Ab Punkt 4 wird es interessant für euch.

  1. Wir haben drei Monate vor dem Veranstaltungsbeginn die Bildungsveranstaltung konzipiert, die Ausschreibung veröffentlicht und die Anerkennung in Rheinland-Pfalz beantragt.
  2. Das zuständige Ministerium hat die Veranstaltung anerkannt.
  3. Wir haben euch (als eventuell interessierte Arbeitnehmer und mögliche Teilnehmer) über die Anerkennung informiert.
  4. Ihr bucht die Veranstaltung bei uns.
  5. Wir senden euch automatisch eine Anmeldebescheinigung als Email.
  6. Ihr reicht bei eurem Arbeitgeber die Anmeldebescheinigung, den Anerkennungsbescheid mit der entsprechenden Anlage (Anlage für Sicherheitstraining oder  Anlage für Höhenflugtraining) und den Ablaufplan (Ablaufplan für Sicherheitstraining oder Ablaufplan für Höhenflugschulung) zusammen mit einem Anschreiben ein. Das Anschreiben kann formlos sein und etwa folgende Formulierung enthalten: "Hiermit mache ich meinen Anspruch auf Freistellung zum Bildungsurlaub vom ... bis ...  geltend. Beigefügt sind Ablaufpan, Anerkennungsbescheid und Anmeldebestätigung". Das Abgabedatum sollte auch enthalten sein. Für einige Länder (Baden-Württemberg, NRW) gibt es dafür Vordrucke. Der Anspruch auf Bildungsfreistellung sollte mindestens 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn geltend gemacht werden.
  7. Der Arbeitgeber gewährt die Bildungfreistellung oder lehnt sie ab. Gründe für eine Ablehnung können z. B. sein:
        1. Zwingende dienstliche oder betriebliche Belange.
        2. Wenn die Gesamtzahl, der in diesem Jahr gewährten Tage der Bildungsfreistellung die Zahl der anspruchberechtigten Beschäftigten erreicht hat.
    Weitere Informationen findet ihr hier.
  8.     Die Freistellung bzw. die Ablehnung der Freistellung soll mindestens drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn vorliegen.
  9.     Die Veranstaltung findet statt und ihr nehmt daran teil. Solltet ihr erkranken, so müßt ihr euch bei eurem Arbeitgeber krank melden.
  10.     Ihr fordert eine Teilnahmebescheinigung bei uns an.
  11.     Ihr reicht die Teilnahmebescheinigung bei eurem Arbeitgeber ein.