Dolomiten / Südtirol - HöheflugkursDolomiten / Südtirol - HöheflugkursGi-Lützellinden - MotorschirmDolomiten / Südtirol - HöheflugkursDolomiten / Südtirol - HöhenflugkursSüdtirol - Höheflugkurs

Sky Performancetraining

Noch nie war es leichter mit Spass zu lernen!

Als DHV zertifiziertes SkyPerformanceCenter emfehlen wir dir ein umfassendes und kontinuierliches Training mit dem Ziel ein fliegerisch sicherer, souveräner, autonomer und zugleich umfassend ausgebildeter Gleitschirmpilot zu werden. Die folgenden Fortbildungsangebote sind offizielle Module des DHV-SkyPerformancetrainings und ermöglichen dir schrittweise und mit Struktur auf dieses Ziel hinzuarbeiten. Gerne beraten wir dich individuell, unter Berücksichtigung deines Leistungsstands, welches Fortbildungsangebot oder welche Reihenfolge wir dir für deine nächste/n Paragliding-Etappe/n empfehlen!

Das Skyperformance Training besteht offiziell aus sechs Modulen. Das Logo macht dies durch die farbliche Kennzeichnung deutlich. Für viele dieser Module bieten wir dir mehrere Optionen zur Auswahl, die du der folgenden Übersicht entnehmen kannst.

Startvoraussetzung: Abgeschlossene Piloten-Ausbildung mit A-Lizenz

Trainingsinhalt und -ziel: "Ein- oder mehrtägiges Training. Der Pilot wir in der Wahrnehmung der unterschiedlichen Steuerdrücke geschult, trainiert den aktiven Umgang mit den Steuerleinen und erwirbt das Können, die im Wind aufgezoge Schirmkappe mit Steuerleineneinsatz und Körpergewicht beliebig lange über sich zu halten, zu korrigieren, zu steuern und abzulegen. Zudem: Erkennen kritischer Windbedingungen, Verhalten bei Notfällen (Aushebeln, Mitschleifen). Das Training soll den Piloten in die Lage versetzen, selbstständig Wiederholungstrainings durchzuführen." s. DHV Website

Trainingsinhalt und -ziel: "Eintägiges Training. Der Pilot wird intensiv mit der Auslösung des Rettungsgerätes vertraut gemacht. Dies erfolgt im Rahmen eines Turnhallentrainings oder an einem G-Force-Trainer. Ziel ist, den Piloten in die Lage zu versetzen, sein Rettungsgerät in unkontrollierten Fluglagen schnellstmöglich auslösen zu können." s. DHV Website

Trainingsinhalt und -ziel: "In diesem mehrtägigen Training lernt der Pilot die Besonderheiten des Fliegens im dynamischen Hangaufwind bei mäßigen bis hohen Windgeschwindigkeiten (Künstenfliegen). Schwerpunkte sind: Besonderheiten der Starttechnik bei starkem Wind auf flachen Startplätzen, Einsatz des Beschleunigers, Flugweg und Flugtechnik im Starkwind, Erkennen und meiden von turbulenten Bereichen, Erkennen von un Verhalten bei Zunahme des Windes, Toplandung und Landung am Hang, Technik des "Hochkitens" am Hang." s. DHV Website

Trainingsinhalt und -ziel: "Mit diesem mehrtägigen Training wird der Pilot unter Funkeinweisung eines Fluglehrers auf das selbstständige Fliegen in moderaten thermischen Bedingungen vorbereitet und eingewiesen. Im Flugtechnikteil werden Manöver, die einen aktiven Flugstil trainieren (Rollen und Abfangen, Nicken und Abfangen) verfeinert sowie die Abstiegshilfen, insbesondere das Ohrenanlegen mit Beschleunigen und moderate Einklapper geübt. Beim Thermikfliegen unter Funkeinweisung ist der Übungsschwerpunkt die Flugtechnik (aktives Fliegen, Ein- Ausfliegen, Kreisen, Aufwindfliegen am Hang, Steuerung mit Innen- und Außenbremse, Gewichtsverlagerung, Ausgleich des Windversatzes, etc.) sowie die praktische Gefahreneinweisung (turbulente Gebiete, Lee, Düsen, erkennen und meiden) und die Landeeinteilung und Landung bei Wind und auf kleiner Landefläche." s. DHV Website

Trainingsinhalt und -ziel: "Mehrtägiges Training über Wasser, die "große Gefahreneinweisung" mit dem Gleitschirm, abgestimmt auf das individuelle Pilotenniveau. Schwerpunkte sind dabei das Training der richtigen Pilotenreaktionen bei massiven Kappenstörungen (große seitliches und frontale Einklapper), das Kennenlernen der Strömungsabrissgrenzen des Gerätes, Pilotenverhalten bei schnellen Drehbewegungen, die richtige Anwendung der Abstiegshilfen und die Verfeinerung der Flugtechnik. Voll entwickelte Strömungsabrisse (Fullstall, längeres Trudeln) sind nicht Bestandteil eines Standard-Sicherheitstrainings." s. DHV Website

Trainingsinhalt und -ziel: "In diesem mehrtägigen Training lernt der Pilot die Basics des Streckenfliegens. Es soll ihm das Wissen und Können vermitteln, kleinere Streckenflüge in einfachen Streckenfluggebieten selbstständig durchzuführen. Es baut auf das erworbene Können der vorangegangenen Trainings auf. Schwerpunkte sind: Aufdrehen bis zu sinnvollen Abflughöhe, Erkennen und Anfliegen von Thermikquellen, Talquerungen, Talwind (Prallhänge und Talwind-Lees), Wetterbeobachtung, Erkennen und Meiden kritischer Bereiche, Außenlandungen vorbereiten und durchführen." s. DHV Webite

Ziel: 6 Erfolge zum SkyPerformance Piloten mit B-Lizenz

Piloten, die alle 6 Module erfolgreich absolviert haben, qualifizieren sich offiziell als "SkyPerformance Pilot" und werden über ein Zertifikat entsprechend ausgezeichnet und geehrt.

Groundhandlingtraining: Aufbaukurs Ronneburg

Das Groundhandlingtraining ist ein individuell auf deinen Leistungsstand ausgerichteter Aufbaukurs und berücksichtigt deine persönlichen Lernziele. Für Flugschüler ist es zudem ein ergänzender Teil des Höhenflugkurses zur A-Lizenz.

Rettungsgerätetraining

Ziel des Trainings ist die praktische Übung im Umgang mit dem Auslösen des Reservefallschirms sowie das anschließende fachgerechte Packen des Rettungssystems.

Soaringtraining

Gleitschirmfliegen in Bodennähe ist extrem reizvoll, jedoch sehr anspruchsvoll. In unseren Soaringtrainingsangeboten kannst du gezielt deine Technik und Sicherheit am Boden und in Bodennähe ausbauen.

Thermik- und Flugtechniktraining

Für Piloten mit A- oder B-Lizenz findet parallel zu fast jedem Höhenflugkurs das Technik-Flugthermik-Training statt. Es bietet Einsteigern, Fortgeschrittenen und Refreshern die Möglichkeit Thermikflugerfahrung und Flugtechnik auf- und auszubauen.

Sicherheits- und Thermiktraining (zum Zertifikat "Safety Pilot")

Am Lac d'Annecy in Frankreich erwarten dich im DHV zertifizierten Sicherheitstraining optimale Flug- und Trainingsbedingungen. Über Wasser werden gezielte Flugmanöver trainiert, um Vertrauen, Sicherheit und Technik der Piloten enorm auszubauen.

Streckenflug Theorie (zur B-Lizenz)

Hier geht es zur Streckenflug Theorie

Streckenflugtraining (zur B-Lizenz)

Als Pilot mit A-Lizenz wirst du über das Streckenflugtraining gezielt auf die aufbauende B-Lizenz vorbereitet. Sofern du bereits Pilot mit B-Lizenz bist, kannst über dieses Training deine Thermik- und Streckenflugtechnik verbessern. Zudem lernst du ausgewählte Fluggebiet-Highlights in Südtirol kennen.

Hot Sport ist eine von 7 Flugschulen in Deutschland, die von knapp über 100 Flugschulen mit sämtlichen Ausbildungs- und Fortbildungs-zertifikaten ausgezeichnet wurde (Stand: 01/2016).